Get Adobe Flash player

Fahrerportrait  Frank Rottluff

 

   

   
Name: Frank Rottluff
Geb.: 1963
Wohnort: Niedersachsen
Beruf: .techn. Angestellter
   
   
   
   
   
   
   
   
     
Wie und wann bist Du zum Autocross-Sport gekommen ? : Im Alter von 10 Jahren, also ca. 1973, begann ich in Geesthacht und Trittau bei Auto Cross und Auto Crash Rennen zuzugucken. Seitdem hatte mich der Bazillus erwischt
     
Wie lange warst Du aktiv usw. ? : Ca. 1984 habe ich mit Autocrash in Hamburg Farmsen angefangen. Dann ging es in der lizenzfreien Szene weiter mit Auto Speedway in Deutschland und Dänemark. 1990 wollte ich dann in den Lizenzsport wechseln, was auch für ein Rennen gelang wo ich feststellen musste das dass von mir verwendete Material, und mein Können vielleicht auch....., alles andere als Konkurrenz fähig war, Dann bin ich wieder in die freie Szene nach Uelzen und DK zurück gekehrt. Gleichzeitig bin ich von Spezial wieder auf Tourenwagen umgestiegen. Irgendwann war aber der Beruf wichtiger und die Zeit wurde weniger. Ich wollte später weitermachen, was aber leider aus familiären Gründen nicht mehr möglich war. Heute schaue ich gerne noch zu, aber selber fahren ist vorbei.    
     
An welchen Meisterschaften / Serien hast Du teilgenommen ?: 1990 EM
und ansonsten die einschlägigen freie Szene Meisterschaften     
     
Erfolge im Autocross(Rennen/ Meisterschaften): Hier und da mal einen Achtungserfolg, einmal 2. in der dänischen Autospeedway Meisterschaft. Ansonsten: dabei sein ist alles. Hab ich natürlich damals nicht so locker gesehen, und verbissen um jedes PS gekämpft. Heute schmunzle ich darüber
     
Was für Fahrzeuge hast Du gefahren: Alfa Romeo Alfetta 2.0 (Serie)
Audi 80 GTE (1.Serie)
Fiat 131 Sport (Serie)
WRC mit BMW 4 Zyl. Und Käfergetriebe von F.Bufe. Kein Allrad und mit Käfer VA.
VW-Polo 1 mit Sorg Motor
Alfasud Sprint (das Ding mußte erst mal Blechmäßig saniert werden….)
Opel Kadett C Coupe mit gemachtem 2,2 Ltr. (ups....) Motor in der Klasse bis 2,0 Ltr. leider im 1. Rennen Totalschaden
Volvo 240 Turbo Fossberg, war aber für die winkeligen Strecken einfach zu groß
Ford Escort Turbo ex AM Holzer Rallye Fahrzeug (nicht mehr bei mir zum Einsatz gekommen)
     
Vorbilder/größte Konkurrenten: olfgang Geschke, Rolf Vogel, Manfred Franke, Axel Einfeld waren meine „Helden“ seit Kindertagen.
Größte Konkurrenten? ... Alle die schneller waren als ich *lach*
     
Lieblingsstrecken : Uhlenköper Ring Uelzen, Skovby Dänemark
     
Besonderes / schönstes Erlebnis für Dich im / beim Autocross : Die vielen netten Leute die ich kennen lernen durfte, der Spaße und das ganze Drumherum     
     
Besuchst Du heute noch Autocross – Veranstaltungen (wenn ja – welche ) : Selten mal in Mölln oder auf dem Uhlenköper Ring in Uelzen     
     
Hobbys: Familie, und Motorrad fahren

 

  

Copyright © 2013-2017. All Rights Reserved.
Impressum